Vinodea | Weinhandlung | Weine von Winzerinnen | Shop | Johanna Müllner Winzerhof Müllner

Johanna Müllner (Winzerhof Müllner)

Die Leidenschaft zum Wein entdeckte die Jungwinzerin bereits sehr früh. Schon von klein auf ist Johanna bei den Arbeiten im Weingarten und im Weinkeller am Betrieb ihrer Eltern mit dabei gewesen. Unter dem Motto „Einschenken bedeutet Freude schenken.“ – verkörpert Johanna die Liebe, die Sorgfalt und das Engagement, mit dem sie und ihre Familie hinter den eigenen Produkten steht.

Die junge Winzerin aus dem Traisental ist eine absolute Sprudel-Fanatikerin. Das Produkt Petillant Naturel hat sie schon immer fasziniert und im Jahr 2020 war es dann endlich soweit – sie beschloss einen Pet Nat aus der Rebsorte Zweigelt zu produzieren. Mit viel Herzblut und Unterstützung von ihrer Familie feilte Johanna an ihrem Petillant Naturel. Anfang des Jahres 2021 hat die Jungwinzerin ihren ersten Bubbles Pet Nat Rosé 2020 auf den Markt gebracht.

Wenn Johanna nicht gerade im Weingarten oder im Weinkeller ist, findet man sie meistens vor dem Laptop, um neue Marketingstrategien für den Familienbetrieb auszuarbeiten und Postings für die Social-Media-Kanäle vorzubereiten. Auch im Studium geht sie ihrer Leidenschaft, nämlich dem Vermarkten von Produkten, nach und bildet sich so ständig weiter.

Vinodea | Weinhandlung | Weine von Winzerinnen | Shop | Pluschkovitz |

Die Pluschkovitz Schwestern

Carina Pluschkovitz hat 2020 die Gesamtverantwortung für den sieben Hektar großen Familienbetrieb in den bester Lagen in und um die
Gemeinde Leithaprodersdorf übernommen. Unterstützt im Weingarten und im Heurigen wird sie von ihrer Schwester Edith.
Der Betrieb befindet sich seit Generationen im Familienbesitz. Mit Achtsamkeit und Know-how wurde der Betrieb bis heute ausgebaut, modernisiert und weiterentwickelt, verwurzelt in der Tradition, mit wachemBlick in die Zukunft. So werden unter besten Voraussetzungen nachhaltig Weine angebaut und gekeltert – immer im Einklang mit Natur und Familie.

Der nahegelegene Neusiedler See und die dichten Wälder des
Leithagebirges sorgen für ein einzigartiges Mikroklima aus warmen Tagen und
kühlen Nächten, das für dieses Gebiet charakteristisch ist. Dieses Wechselspiel
der Temperaturen sorgt für besondere Frucht, Frische und Geradlinigkeit der
Weine.
Kalk- und Urgesteinsböden verhelfen den Trauben zu regionstypischer
Mineralität, die in den Leithaberg DAC Weinen eindrucksvoll präsentiert wird.
Einzigartig ist auch der Kalkstein in diesem Gebiet, der Leithakalk, der als
Überbleibsel Millionen Jahre alter Meeresfossilien den Weinen ihre
unverwechselbare Note gibt.