Christina Hugl

Alles anders machen war Christina Hugls Ziel als sie 2014 nach einem Auslandaufenthalt in Holland zurückkehrte. Es begann alles im Weingut ihrer Eltern und gemeinsam mit ihrer besseren Hälfte. Eigentlich wollten sie ja nur Pet-Nat produzieren, dann ging es Schlag auf Schlag und nicht nur Pet-Nat fand den Weg in die Flasche, sondern auch verschiedene sorgfältig hergestellte Grundweine wurden versektet. Mittlerweile hat sie ihren eigenen Keller in Langenlois, wo sie ihre Experimentierfreudigkeit sowohl bei den Pet-Nats als auch bei den Sekten freien Lauf gibt.

Sortentechnisch setzt sie sich keine Grenzen und experimentiert neben klassischen Rebsorten wie Pinot Noir oder Grüner Veltliner auch gerne mit Austro-Oldies wie Neuburger oder Blauer Portugieser. Die Sekte gibt es bei Christina in fast allen Farben und Stufen.

Egal ob Sekt oder Pet-Nat steht Handarbeit über allem, sei es im Weingarten oder im Keller. So geht jede Rebe mehrmals im Jahr durch Christinas Hände und jede Flasche Sekt wird mindestens 60 Mal berührt, bevor man sich ein gutes Glaserl Huglsprudl einschenken kann!
Vinodea | Weinhandlung | Winzerinnen | Christina Hugl
Shopping Basket