Irmi Stich

Als jüngste von 3 Töchtern hat Irmi das seit 1600 bestehende Weingut namens Gaismayer revitalisiert. Die Winzerin verwandelte es mit viel Ausdauer und Geschick in ein - wie sie gerne sagt - „kleines aber feines“ Weingut. Die Leidenschaft zum Weinbau sieht man Irmi Stich nach einigen Sätzen an, wenn sie über ihre Weingärten und Weine spricht. Dieses Strahlen ihrer Augen wird nur noch übertroffen, wenn Irmi über ihren Mann Stefan und über ihre 3 Kinder Clemens, Anna Tabea und Laura Katharina erzählt. Neben den Hauptsorten des Weinviertels findet man in einer umfangreichen Sortenpalette, auch Raritäten, wie „Gelber Traminer“ oder bei den Rotweinsorten „Rösler“. Besonders die Burgundersorten haben es der Winzerin angetan und Insider wissen, dass die Weißburgunder von Irmi Stich immer ein Geheimtipp sind. Auszeichnungen, wie Landessieger 2012, AWC-Trophy-Sieger und eine fast jährliche Platzierung im Salon Österreich Wein in vielen Jahren, beweisen die hohe Qualität. Das Burgundersortiment wurde bereits mit der Auspflanzung von Grauen Burgunder und Blauen Burgunder erweitert.
Vinodea | Weinhandlung | Weine von Winzerinnen | Shop | Irmi Stich
Shopping Basket