Heidi Schröck

Seit 1983 führt sie den Familienbetrieb und gehört damit zu den Visionären und Pionieren der zeitgenössischen österreichischen Weinszene. Als Gründerin der Vereinigung „11 Frauen und ihre Weine“ gilt sie insbesondere als Pionierin der weiblichen Weinszene Österreichs!

Begeisterung, Geduld, Vertrauen, Respekt, Können und die Verbundenheit mit dem Land, auf dem ihre Vorfahren schon vor 300 Jahren Wein anbauten, sind Grundelemente ihres Schaffens. Sie holte den Furmint, eine alte ungarische Sorte, auf die Bühne der Weinwelt und schaffte es durch die Spezialitäten wie ihr Ruster Ausbruch selbst auf die Weltbühne des Weines. Sei es in Skandinavien oder den USA, die Weine aus dem Hause Schröck gelten als Geheimtipp und werden zum Teil als Kultweine gehandelt.

Die Arbeit in den Weingärten, die die Winzerin als ihr wichtigstes Kapital betrachtet, ist für sie nicht nur die Basis ihres Schaffens, sondern zugleich auch Begegnung mit der Kraft und dem Potential der Natur – und den eigenen Grenzen.
Vinodea | Weinhandlung | Winzerinnen | Heidi Schröck
Shopping Basket